Tierprotal, Startseite
AGB's
Datenschutz
Impressum

 
 
 
 
 
 
 
 

   

   

   

   

   

   

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

Sonnenstich Hund

Tiervermittlung
Tiere suchen ein Zuhause
Tierische Firmen
Hundeschulen - Tierpensionen
Tierinfos
Interessantes zu Tieren
Rasse
Portrait

Züchteradressen

 




 

  Tierinfos  

 

 

zurück zur Übersicht

Nicht alle genießen ein Sonnenbad

 

Hunde können nicht schwitzen!

"Auf keinen Fall sollten Hunde unbeaufsichtigt im Auto gelassen werden - das kann tödlich enden", warnt Klaus Oechsner. In einem in der Sonne geparkten Auto wird es schnell sehr heiß, und weil die Sonne wandert, ist auch ein Schattenplätzchen nicht sicher. Hunde können nicht schwitzen. Deshalb halten sie Temperaturen über 40 Grad höchstens 15 Minuten lang aus. Auch ein teilweise geöffnetes Fenster hilft nur wenig. Aus demselben Grund sollten Hundehalter auf Reisen unbedingt Stauzonen meiden und regelmäßig Gassi-Pausen im Schatten einlegen. Im offenen Cabriolet oder Motorrad setzt man dem Vierbeiner am besten eine Hundebrille auf, damit seine Augen vor Sand, Staub und Sonnenlicht geschützt sind.

An besonders heißen Tagen verlegen Frauchen und Herrchen das Gassigehen besser in die kühlen Morgenstunden. Auf anstrengende Fahrradtouren sollte verzichtet werden. Viele Vierbeiner vertragen eine Abkühlung im Wasser gut. Falls kein Bach oder See in der Nähe ist, freuen sie sich auch über ein feuchtes Handtuch über dem Rücken. Für manche Hunde verspricht auch eine Schur Kühlung. Vor allem Hunde mit starkem Fellwuchs, wie Pudel, sollten etwa einmal im Monat zur professionellen Tierpflege. Es ist ratsam, immer frisches Trinkwasser parat zu stellen, Feuchtfutter lässt man besser nicht stundenlang herumstehen, da es in der Hitze schnell verdirbt und Ungeziefer anlockt.

Katzen lieben die Sonne

Die Hauskatze stammt von der in Nordafrika lebenden Nubischen Falbkatze ab und fühlt sich daher im heißen Sommer durchaus wohl. Auch Stubentigern kann man ein Plätzchen in der Sonne, zum Beispiel auf dem Balkon, gönnen. Damit sie nicht ausbüchsen, sichert man die Brüstung am besten mit einem Katzennetz.

Aquarien gehören in den Schatten

"Aquarianer sollten ihre Zierfischbecken im Sommer nicht in die Nähe eines sonnenbeschienenen Fensters stellen", empfiehlt ZZF-Präsident Klaus Oechsner. Sonnenschein begünstigt nämlich die Algenbildung und erwärmt das Aquariumwasser.

Kleintiere fühlen sich im Außengehege wohl

Während Kaninchen ganzjährig im Freien gehalten werden können, setzen die meisten Meerschweinchenhalter ihre Tiere nur an den wärmeren Tagen des Jahres in den Garten. Geeignete Freilandgehege wie faltbare Ausläufe oder wetterfeste Ställe gibt es im Zoofachhandel. Auch Wüstenrennmäuse, Degus oder Streifenhörnchen genießen die Sonne. Hin und wieder kann man ihre Käfige, Volieren oder Terrarien ins Freie stellen oder hängen, wobei unbedingt auf schattige Stellen geachtet werden muss.

Alle Kleinsäuger sollten langsam an den Aufenthalt in Sonne und Wind gewöhnt werden. Am ersten Tag werden Meerschweinchen oder Kaninchen beispielsweise nur für 15 bis 30 Minuten in das Außengehege gesetzt. Treten keine Verdauungsprobleme oder Augenentzündungen auf, kann die Auslaufdauer langsam viertelstundenweise erhöht werden. Im Freilandgehege sollte das übliche Futter gegeben werden, damit die Tiere sich nicht nur von frischem Gras und Klee ernähren und aufgrund der Nahrungsumstellung Durchfall bekommen. Außerdem müssen immer eine beschattete Stelle, ein Häuschen, frisches Wasser und Nagematerial vorhanden sein. Das Gehege deckt man beispielsweise mit einem Drahtdeckel ab, damit Greifvögel, Marder oder Katzen die Kleinsäuger nicht angreifen können.

Auch Ziervögel sollten langsam an Sonnenlicht und Luft gewöhnt werden. Sowohl in Außenvolieren als auch in Vogelkäfigen, die auf den Balkon gestellt werden, benötigen die Tiere Schattenplätze. Der Wasservorrat muss regelmäßig kontrolliert werden, hilfreich ist auch ein Trinkautomat aus dem Zoofachhandel. Bei großer Hitze kann man auch ein feuchtes Tuch über einen Teil des Käfigs legen.

Die aus Mittelmeergebieten stammenden Landschildkröten genießen einen Ausflug ins windgeschützte, sonnige Außengehege ganz besonders. Ein Teil des Bodengrundes sollte aus Walderde, Rindenhumus oder Pinienrinde bestehen, in die sich die Tiere gut eingraben können. Kleine Hügel und sandige und bekieste Flächen erwärmen sich leicht und werden von den Schildkröten gerne für ein Sonnenbad genutzt. In jedes Freilandgehege gehören ein Schildkrötenhaus, frisches Wasser, gewohntes Futter und essbare Pflanzen wie Löwenzahn, Wegerich oder Vogelmiere. Quelle: www.zzf.de
 

 

 

zurück zur Übersicht

 

 

Mehr Tier Informationen finden Sie zu den Themen:
Hitzeschlag Hund - Sonnenstich Hund - Erste Hilfe Hund - Hundeallergie - Flöhe -
Hundekrankheiten
Hundediabetes - Tumore Hund - Herzschwäche Hund - Nierenschwäche Hund - Impfungen Hund
Atemstillstand Hund - Herzmassage Hund - Magendrehung Hund - Vergiftung Hund - Verbrennung Hund - Erfrierung Hund - Erstickung Hund - Blutungen Hund - offene Wunden Hund - offene Brüche Hund - Stromschlag Hund - Wiederbelebung Hund - Schock Hund

 

Siehe auch
Hunderassen Katzenrassen Pferderassen Hunde Shops Tiervermittlung Tierärzte
Tierheime Tierpflege Hundeausbildung Pferdeausbildung Tierpsychologie Tiertherapie
Hundepension Tierbetreuung Tierfriedhof Tierinfos Tierlinks Tierbedarf
Heimtierbedarf Tierfutter Tierzubehör Heimtierbedarf Haustierbedarf Haustiere
Hundevermittlung Katzenvermittlung Pferdevermittlung Händler für Tierbedarf Tiere in Not Tier suchen ein Zuhause
 

 
 
Tierwelt
Tiervermittlung
Tiere suchen
ein Zuhause
Katzenvermittlung Nagervermittlung Hundevermittlung  Pferdevermittlung
 
Tiere vermisst, Tiere gefunden
Tiere vermisst
Tiere gefunden
 
 
kostenlos inserieren
 
Tiervermittlung, Tiere suchen ein Zuhause, Tiere in Not, Haustier Inserate
 

 
 
 
von Hundeschule bis Tierpsychologe
 
 
Züchteradressen und Rasseportrait von Tieren
 
 
Tierische infos, wie Krankheiten beim Hund uvm
 
 
Link eintragen !!